Blog

latest news

In Handlung gehen

in Handlung kommenEs gibt nur 2 Möglichkeiten. Entweder ich bringe die Samenkörner meiner erwünschten Zukunft mittels Handlung im körperlichen Bereich (Ressourcen) in fruchtbaren Boden oder in der Meditation durch Erweiterung des „Selbst Raumes“ welcher unsere Potentiale in sich birgt. Bei der körperlichen Variante sprechen wir von aktiven Handlungen, Arbeit, Planungen usw.  Bei der geistigen Variante sprechen wir von temporärer Trennung vom körperlichen, materiellen Aspekt, das dieser auf bestehenden Ressourcen, also in der Vergangenheit erlebtem und erworbenem besteht. Wir kommen mit Ressourcen immer nur so weit, wie sich diese aufbrauchen oder immer wieder ein ähnliches Ergebnis liefern. Innerhalb von Meditation können wir Abstand nehmen vom Sächlichen und eintauchen in das Räumliche, vom (quantenphysisch gesehen) Teilchen (Materie) zur Welle (Energie). Es braucht also das Eine wie das Andere.

Scham & Schuld

Scham & SchuldSpeekless Terror, nennt sich Sprachlosigkeit auf Grund bestimmter Ereignisse, welche meistens traumatischen Charakter haben. Gerade im sexuellen Aspekt stellt sich schnell ein Schuld und Schamgefühl ein, insbesondere bei Kindern. Diese Sprachlosigkeit lässt das Geschehene unentwegt in einem Menschen wirksam sein und übernimmt erhebliche Teile des Lebens. Innere und äußere Freiheit wird reduziert und eingeschränkt und führt zu einem „gebremsten“ Leben, in dem es nur schwer zur freien Entfaltung kommt.

Wahrheit

WahrheitSag die Wahrheit – ja welche denn ? Deine Wahrheit, meine Wahrheit ? Die Wahrheit der Religionen oder jene der Wirtschaft ? Wahrheit setzt sich zusammen aus der Summe von Überzeugungen, geprägt aus Erziehung und Erfahrungen. Deswegen hat Niemand „DIE“ Wahrheit. Aber woran soll man sich dann orientieren ? Ein Kriterium könnte sein zu überprüfen, ob die Wahrheit mit Liebe kompatibel ist. Ein Anderes, ob Fairness eine tragende Rolle spielt oder Mitmenschlichkeit. Erhebt die Wahrheit eine Person, Gruppe oder Institution in eine absolute Machtposition, ist Skepsis angebracht.

Gib Alles, nur nicht Auf !

Gib Alles, nur nicht AufIn unregelmäßigen Abständen stellt uns das Leben eine Aufgabe. Manchmal erscheint die Situation schwierig bis aussichtslos und die Neigung aufzugeben schleicht sich ein. Ich denke, dass viel mehr in uns steckt, als wir glauben wollen. So mancher Ressourcen Schatz wurde erst gehoben, als die Situation es erforderte. Aber weshalb braucht es prikäre Momente, um seine Qualitäten an´s Tageslicht zu bringen ? Weil wir daran gewöhnt sind, dass Abläufe automatisch ablaufen und wenn es einmal läuft wir dazu neigen abzuwarten. Vielleicht macht es Sinn, täglich an der eigenen Qualitätswelt zu arbeiten.

Ent – Täuschung

EnttäuschungEnttäuschung ist das Ende einer Täuschung, meisst handelt es sich um Selbsttäuschung, die man am Besten demAnderen in die Schuhe schiebt, um sich nicht eingestehen zu müssen, dass man dem Anderen nur zu gerne geglaubt hat, obwohl das Bauchgefühl eine ganz andere Sprache gesprochen hat. Erwartung provoziert geradezu Enttäuschung, aber es nährt eben wenigstens temporär die Hoffnung über glücklich sein.

Krise – Kopf in den Sand

Krise

Diese Vogel Strauß Technik führt nur in eine Richtung.

Für den Strauß bedeutet es das Todesurteil und für uns Menschen den Verlust von Zeit und Ressourcen, um eine Herausforderung zu lösen. Die Welt dreht sich weiter, auch wenn wir die Augen verschließen. Leider bedeutet dieser Augenschluß, dass wir jeglichen Zugriff auf die Situation verlieren, die Dinge geschehen ohne unser Statement und wir dadurch das Recht verlieren uns über vollendete Tatsachen zu empören.

Glaube

Glaube macht Wirklichkeit

 

Glaube oder anders ausgedrückt – tiefe Überzeugung, ist ein mächtiges Werkzeug unseres Denkapparates.

Oft prägen sich tiefe Glaubensmuster in den ersten Jahren unseres Daseins durch Beobachtung der elterlichen Verhaltensweisen und andere Umwelteinflüsse ein.

Heute weiß man, dass der Epigenetische Einfluss auf einen Menschen ähnlich wirksam ist, wie das vererbte Genmuster selbst. Die durch Einflüsse von Umgebungswelt erschaffenen Muster könnte man sich vorstellen wie ein Tattoo, eine Tätowierung unserer Psyche und wir alle wissen, wie schwer es ist, eine Tätowierung wieder zu entfernen.

Tatsächlich wirkt ein so tiefes Muster in vielen Bereichen unseres Leben, entweder fördernd oder hemmend. Der Versuch positive Überzeugungen aufzubauen scheitert oft nicht am Willen der betroffenen Person, sondern an dem Umstand, dass ein „eingelebtes“ Muster nicht einfach so wegzureden ist.

Es bedarf einer psychologischen „Uhrmacherpräzision“, bei der erkannt werden muss, welches „Rädchen“ das ganze System in´s stolpern bringt. Überraschender Weise handelt es sich mitunter um „unscheinbare“ Rädchen, da jedoch das Eine vom Anderen abhängig ist, leidet das gesamte System.

 

Vergänglichkeit

Vergänglichkeit

Die Realisierung der Vergänglichkeit zeigt den Wert des Lebens.

Gibt es einen Weg zur Unsterblichkeit ? Wer an seine Seele glaubt, ist es bereits. Wer nicht, hat ein Problem. Materie ist nun mal vergänglich und damit unser Körper. Ob Glaube oder nicht kommt der eine Moment, sich von seinem Körper zu verabschieden und dieser Umstand macht die Zeit des Lebens zum wertvollsten Gut, was wir haben. Es macht wirklich Sinn, dem Leben Sinn zu verleihen. Bis, ja bis eben zu diesem einen Moment, dann ist die „Leihe“ zu Ende.

Wurzeln

Obwohl wir Menschen verschiedene Sinne unser Eigen nennen,nehmen wir oft hauptsächlich „wahr“, was wir sehen. Wir machen uns ein Bild von Etwas, machen Bilder von Urlaubsreisen, vielleicht malen wir sogar. Es gibt da diese Geschichte von einem schlauen Bauern, der den Teufel austrickst, indem er diesem verspricht, es gehöre dem Teufel die ganze Ernte auf dem Feld. Der schlaue Bauer pflanzte jedoch Kartoffeln an, so dass die wertvolle Ernte unter der Erde entstand und dem Teufel nur das Kraut blieb. Ein anderes Beispiel sind Bäume im „Stand halten“ bei Sturm. Während eine flach wurzelnde Fichte schnell umkippt, knarrt die Eiche durch ihr tiefes Wurzelwerk ein wenig mit den Ästen. Entscheidend für gesundes Wachstum ist also, ein gutes „Wurzelwerk“ sein Eigen zu nennen.Wurzeln sind die Basis für Erfolg

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung